Eigenleistungen der Eltern

Als Träger der Kindertagesstätte ist der Elternverein für die Erhaltung der gesamten Anlage zuständig. Entsprechend der persönlichen Stärken helfen alle Eltern bei der Umsetzung der anfallenden Arbeiten rund um den Betrieb der Einrichtung mit. Besucht ein Kind der Familie die Buddelkiste, leisten die Eltern im Kitajahr 10 Pflichtarbeitsstunden / Elternteil ab. Besuchen zwei Kinder der Familie die Einrichtung reduziert sich der Arbeitseinsatz im Jahr auf 15 Stunden / Elternteil. Die Eigenleistungen können beispielsweise durch Mithilfe bei Kitafesten, durch Erledigung der wöchentlich anfallenden Einkäufe, durch Übernahme von Vorstandstätigkeit und Ähnlichem mehr erbracht werden.

Aktion „Umbau“

Die intensive Nutzung unserer Sanitärräume über viele Jahre hat deutliche Spuren hinterlassen, so dass der Beschluss der Erneuerung schnell gefasst war. Angedacht war aus zwei kleinen Waschräumen einen großen Raum zu konstruieren, der kindgerecht sowie sanitär “up-to-Date“ ist und zudem einen Kreativbereich einschließt, der Kindern ermöglicht zu jeder Jahreszeit Wasser experimentell zu erfahren.

Das Zeitfenster für die Umsetzung war recht klein und ohne die großartige, intensive Unterstützung einiger bereitwillig helfender, kraftstrotzender Väter, wäre eine Realisierung auf diese Art und Weise wohl undenkbar gewesen.

Aktion „Garten“

Mindestens zwei Mal im Jahr wird der Spielplatz und die Außenanlagen der Kindertagesstätte „Buddelkiste“ von den Eltern der Kindergartenkinder gereinigt. Folgende Aufgaben werden dabei erledigt:

  • Bäume und Hecken schneiden
  • Sand austauschen
  • Spielgeräte instandsetzen
  • Unkraut jäten
  • Rindenmulch verteilen

Aktion „Waffeln“

Mehrmals im Jahr stellen sich die Eltern der Kindergarten-Kinder in Einkaufspassagen oder auf Betriebsfeste und verkaufen frische Waffeln.

Der Verkaufserlös geht zu 100% an die Kindertageseinrichtung.

Aktion „Renovieren“

Auch das regelmäßige Renovieren der Gruppenräume, des Schlafraumes, der Küche und des Flures werden mit großem Eifer von den Eltern der Kindergarten-Kinder übernommen.

Dabei können zum Beispiel Wände tapeziert und/oder gestrichen werden. Je nach Können und Vorliebe können hier verschiedene Aufgaben wahrgenommen werden.